Jobbeschreibungen - Stufe 2

Inhaltsverzeichnis

Medizin, Gesundheitswissenschaften, Psychologie, Sport

Arzt/Ärztin

Ärzt:innen arbeiten in Kliniken oder Praxen. Sie stellen Diagnosen, behandeln die Beschwerden ihrer Patient:innen und begleiten diese durch den Therapieprozess.

Apotheker:in

Apotheker:innen arbeiten vorrangig in Apotheken, aber auch in Industrie- und Forschungseinrichtungen. Sie verkaufen Arzneimittel und Pflegeprodukte und sind in diesem Bereich beratend tätig. Darüber hinaus entwickeln, prüfen und fertigen sie Arzneimittel.

Facharzt/-ärztin – Chirurgie

Fachärzt:innen für Allgemeinchirurgie sind die erste Anlaufstelle bei chirurgischen Verletzungen. Sie sind die entscheidende Schnittstelle zu anderen Fachärzt:innen. Sie behandeln Verletzungen, chirurgische Erkrankungen sowie Fehlbildungen. Fachärzt:innen für Allgemeinchirurgie arbeiten in Kliniken auf chirurgischen Stationen oder in Fachpraxen.

Facharzt/-ärztin Kinder- und Jugendmedizin

Fachärz:tinnen für Kinder- und Jugendmedizin arbeiten in Kliniken oder Praxen. Sie sind auf die Behandlung von Beschwerden bei Kindern und Jugendlichen spezialisiert. Dementsprechend kennen sie sich besonders mit Kinderkrankheiten und der richtigen Dosierung von Medikamenten bei diesen aus. Sie beurteilen zudem die körperliche, soziale, psychische und intellektuelle Entwicklung und veranlassen Behandlungen bei Auffälligkeiten.

Psychologe/Psychologin

Psycholog:innen beschäftigen sich mit den Systemen der menschlichen Wahrnehmung und des Denkens. Sie analysieren das Verhalten von Einzelpersonen oder Gruppen und forschen in diesen Bereichen. Psycholog:innen können in vielen verschiedenen Branchen arbeiten. Zum Beispiel im klinischen Bereich, der Wirtschaft, der Justiz oder in der Forschung.

Psychotherapeut:in

Psychotherapeut:innen helfen Menschen mit psychischen, psychosomatischen und neuropsychologischen Störungen. Sie diagnostizieren und behandeln die psychischen Störungen mit psychotherapeutischen Methoden und sind in der Regel in Kliniken, psychotherapeutischen Praxen, Rehabilitationseinrichtungen und Beratungsstellen tätig.

Wirtschaftspsychologe:in

Wirtschaftspsycholog:innen untersuchen Verhaltensmuster von Menschen, Unternehmen, Führungskräften und anderen wirtschaftlich relevanten Gruppen und entwickeln Konzepte mit dem Ziel der Verbesserung der wirtschaftlichen Leistung. Wirtschaftspsycholog:innen sind beispielsweise im Personalbereich, im Marketing oder in der Marktforschung tätig.

Pharmazeut:in

Pharmazeut:innen sind in der Arzneimittelforschung,-zulassung und -sicherheit tätig. Sie arbeiten an der Entwicklung und Herstellung neuer Medikamente und überprüfen, ob genutzte Methoden den geforderten Qualitätsstandards entsprechen. Pharmazeut:innen sind meist in der Pharmaindustrie oder in der öffentlichen Verwaltung beschäftigt.

Kosmetologe:in

Kosmetolog:innen sind Spezialisten für die Körper- & Schönheitspflege. Sie arbeiten meist als Lehrer:innen an Fach- und Berufsschulen, bei Handels- und Dienstleistungsunternehmen, der Kosmetikbranche oder in der Kosmetikindustrie.

Sporttherapeut:in

Sporttherapeut:innen behandeln Patienten mit physischen, psychischen und psychosozialen Beeinträchtigungen. Zur Behandlung setzen sie Trainingsprogramme mit sportlichen Übungen ein. Meist sind Sporttherapeut:innen in Krankenhäusern, Rehabilitations- und Kurkliniken beschäftigt.

Tanz- und Bewegungstherapeut:in

Tanz- und Bewegungstherapeut:innen arbeiten mit Menschen mit physischen, psychischen und psychosozialen Beeinträchtigungen. Sie setzen Tanz und andere Bewegungsarten therapeutisch ein, um die Gesundheit ihrer Patient:innen zu verbessern oder zu erhalten. Tanz- und Bewegungstherapeut:innen sind beispielsweise in psychiatrischen Praxen und Kliniken, in Rehabilitationszentren oder in Altenheimen beschäftigt.

Coach:in

Coaches führen professionelle Beratungen durch. Dabei begleiten und unterstützen sie ihre Klient:innen bei beruflichen wie auch privaten Herausforderungen im Alltag. Das Ziel ist es, die Herausforderungen innerhalb des Coaching-Prozesses anzugehen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

Trainer:in (Weiterbildung)

Trainer:innen teilen ihr Wissen in Form von Vorträgen und Workshops, in denen sie gemeinsam mit den Teilnehmenden bestimmte Themenbereiche erarbeiten. Neben der Durchführung der Bildungsveranstaltung gehört auch deren Vorbereitung, Planung und Nachbereitung, wie beispielsweise das Ausfüllen von Zertifikaten, zu ihrem Aufgabenbereich. Meist sind Trainer:innen selbstständig tätig.

Hochschuldozent:in

Hochschuldozent:innen sind professionell an Hochschulen tätig. Dabei begleiten und unterstützen sie Studierende durch ihre Vorträge und Seminare. Das Ziel ist es, einen klaren Bezug zum unterrichteten Fachgebiet zu ziehen und dabei praktische und theoretische Erkenntnisse zu teilen. Praktische Erfahrung aus dem zu unterrichtenden Fach ist von Vorteil.

Feuerwehrmann/-frau

Berufsfeuerwehrleute leisten in verschiedensten Situationen mit hohem Gefährdungspotenzial Hilfe. Sie bekämpfen Brände, retten Menschen und Tiere in Notsituationen und unterstützen sowohl medizinisch als auch technisch bei Verkehrsunfällen. Auch vorläufige Brandschutzmaßnahmen, Umweltschutz und die Wartung der Löschfahrzeuge gehören zu ihrem Tätigkeitsbereich. Anstellung finden Berufsfeuerwehrleute meist bei städtischen Feuerwehrwachen, an Flughäfen oder im Militär.

Outdoor-Trainer:in

Outdoortrainer:innen begleiten Personengruppen bei Erlebnis- und Sportaktivitäten im Freien. Sie bieten den Teilnehmenden in verschiedensten Kursen die Möglichkeit der Selbsterfahrung und unterstützen Gruppen- oder Einzelcoachingprozesse. Outdoortrainer:innen arbeiten bei Erlebnis- und Event-Agenturen, in Ferienanlagen und bei Fremdenverkehrsverbänden.

Rechts-, Sozialwissenschaften/Erziehungs-, Bildungswissenschaften, Lehrämter

Sozialpädagoge:in

Sozialarbeiter:innen und Sozialpädagog:innen sind in der Erziehungs- und Beratungsarbeit tätig. Im Fokus ihrer Arbeit stehen Präventions- und Lösungsmaßnahmen sozialer Probleme und die Beratung und Betreuung von Einzelpersonen, Familien oder bestimmten Personengruppen in schwierigen Situationen. Sozialarbeiter:innen und Sozialpädagog:innen sind beispielsweise in der Jugend- und Familienhilfe, in der Rehabilitation oder in Einrichtungen des Strafvollzugs beschäftigt.

Sozialarbeiter:in

Sozialarbeiter:innen vereinen den Fokus von sozialen Systemen und vielen politisch und wirtschaftlich relevanten Arbeitsfeldern. Dabei spielt rechtliches und wirtschaftliches Wissen über die Interaktion von Menschen in sozialen Systemen eine zentrale Rolle. Neben fundiertem Wissen über Wirtschaft und Recht spielt Psychologie und Kommunikation ebenfalls eine entscheidende Rolle in der Arbeit der Sozialarbeiter:innen.

Soziologe:in

Soziolog:innen beschäftigen sich mit dem Verhalten von Menschen in sozialen Situationen. Sie erforschen die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen und sind beispielsweise in der Marktforschung, der Öffentlichkeitsarbeit, im Sozialwesen oder im redaktionellen Bereich beschäftigt.

Ethnologe:in

Ethnologen:innen erforschen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Gesellschaften und Kulturen. Dabei helfen sie, verschiedenste Kulturen näher zusammenzubringen und im Zuge der Globalisierung unterschiedliche Lebensweisen von Menschen zusammen zu bringen. Neben der Lehre und Forschung arbeiten Ethnologen:innen ebenfalls in Großkonzernen und internationalen Betrieben.

Lehrer:in Grundschulen

Grundschullehrer:innen unterrichten Schulkinder von der ersten bis zur vierten Klasse und erteilen allgemeinbildenden Unterricht. Dieser beinhaltet das Lehren von Fertigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen und auch das Heranführen der Kinder an erste gesellschaftliche oder naturwissenschaftliche Themen. Neben dem fachlichen haben Grundschullehrer:innen einen erzieherischen Auftrag und sind damit beauftragt, Kindern angemessene Verhaltensweisen und Wertesysteme zu vermitteln.

Lehrer:in Gymnasien

Lehrer:innen unterrichten entweder in allen weiterführenden Klassenstufen oder ausschließlich in der Oberstufe (Klassen 11-12 bzw. 13). Sie sind in der Regel auf zwei Fächer spezialisiert, in denen sie vertiefte Grundlagen aus dem sprachlichen, naturwissenschaftlichen oder gesellschaftlichen Bereich vermitteln, um die Schüler:innen auf ihren Schulabschluss vorzubereiten.

Verwaltungsbeamte:r

Verwaltungsbeamte sind in verschiedenen Ämtern und Behörden des Staates angestellt und betreuen dabei die unterschiedlichsten Instanzen. Sie finden Anstellung im mittleren, höheren oder gehobenen Dienst. Zu den verschiedenen Arbeitsfeldern zählen u.a. das Baugewerbe, die Verkehrslenkung und die Wirtschaft.

Steuerberater:in

Steuerberater:innen unterstützen ihre Mandant:innen in steuer- sowie wirtschafts- und vermögensrechtlichen Angelegenheiten. Zudem betreuen sie Privatpersonen und Unternehmen bei Steuererklärungen, Bilanzen und vertreten sie vor Finanzbehörden und Gerichten.

Notar:in

Notar:innen beglaubigen Rechtsgeschäfte und Dokumente aller Art, wie beispielsweise Immobilienkaufverträge, Eheverträge oder Testamente. Notar:innen halten den Willen der Beteiligten zweifelsfrei fest und informieren die Beteiligten bezüglich möglicher Rechtsfolgen, um spätere Streitigkeiten zu verhindern.

Rechtsanwalt/-anwältin

Rechtsanwält:innen beraten und vertreten ihre Mandant:innen in allen Rechtsangelegenheiten. Sie vertreten die Interessen der Mandant:innen in Gerichtsverfahren, um diesen zu ihrem gesetzlichen Recht zu verhelfen. Zusätzlich unterstützen sie Richter bei der Rechtsprechung. Rechtsanwält:innen sind meist in Anwaltskanzleien oder bei Wirtschafts- und Buchprüfungsgesellschaften beschäftigt. Sie können auch bei Interessenverbänden und in Unternehmen arbeiten.

Richter:in

Richter:innen sprechen in Gerichtsverfahren in allen Rechtsgebieten Recht und sind dabei neutral und unabhängig. Sie entscheiden beispielsweise darüber, ob eine Rechts- oder Ordnungswidrigkeit vorliegt oder welche Seite in einem Fall im Recht ist. Zudem verkünden und erläutern sie die Urteile oder schlagen im Konfliktfall Lösungsmöglichkeiten vor. Richter:innen sind an Gerichten beschäftigt.

Kriminologe:in

Kriminolog:innen beschäftigen sich mit kriminellem Verhalten und den Auswirkungen dieser auf die Gesellschaft. Sie erforschen zugrundeliegende Ursachen und entwickeln darauf aufbauend Kontroll-& Präventionsmaßnahmen. Kriminolog:innen sind beispielsweise bei Behörden der Verbrechensbekämpfung oder an Hochschulen und Forschungsinstituten beschäftigt.

Polizeivollzugsbeamter:in (geh. Dienst)

Polizeivollzugsbeamt:innen im gehobenen Dienst leiten in den Bereichen der Schutzpolizei die ihnen unterstellten Kräfte bei Einsätzen, im Streifendienst oder bei der Verkehrsüberwachung an. Zudem bilden sie neue Polizist:innen aus und übernehmen Verwaltungsaufgaben. Polizeivollzugsbeamt:innen im gehobenen Dienst können beispielsweise in Polizeipräsidien, bei Sonderdienststellen der Schutzpolizei oder an polizeilichen Bildungseinrichtungen beschäftigt sein.

Bewährungshelfer:in

Bewährungshelfer:innen sind für die Unterstützung von Straftäter:innen zuständig, damit diese nicht erneut straffällig werden. Hierzu tragen Bewährungshelfer:innen die Aufgabe, die Verurteilten für eine festgelegte Zeit bei der Einhaltung gerichtlich erteilter Auflagen und Weisungen zu überwachen.

Sprach-, Kulturwissenschaften

Dolmetscher:in, Übersetzer:in

Dolmetscher:innen beherrschen mehrere Sprachen. Ihre Aufgabe ist es, eine Ausgangssprache in eine Zielsprache zu übersetzten, um die Sprachbarriere zwischen zwei oder mehr Parteien zu überwinden. Die Übersetzung erfolgt mündlich oder schriftlich und kann entweder zeitgleich oder zeitversetzt stattfinden. Dolmetscher:innen finden Beschäftigung bei Dolmetscherdiensten, Landesbehörden oder internationalen Institutionen (z.B. Hilfsorganisationen).

Gebärdensprachdolmetscher:in

Gebärdensprachdolmetscher:innen übersetzen zwischen Gehörbeeinträchtigten und Hörenden und sind meist als Freiberufler für Menschen mit Hörbehinderung und Gehörlose tätig.

Sprach-, Kulturwissenschaftler:in

Sprach- und Kulturwissenschaftler:innen untersuchen und forschen an Geschehnissen in Musik, Kunst und Theater. Besonders die Sprachwissenschaftler:innen erforschen dabei alles rund um die rhetorischen-, künstlerischen- und klingenden Aspekte von Stimmen rund um den Globus. Beide Disziplinen haben auch einen Hang zur Geschichte und erforschen, wie sich Kultur und Sprache über die Zeit verändert. Neben der Wissenschaft und Lehre sind diese Berufe oft auch in Kultureinrichtungen und in der Beratung sowie in den Medien vorzufinden.

Linguisten, Klinische Linguisten

Linguist:innen beschäftigen sich mit den Prozessen des Sprechens, Hörens und Verstehens, einschließlich rhetorischer, künstlerischer, phonetischer und klinischer Aspekte. Zu ihren Aufgaben zählen die Untersuchung, Beratung und Behandlung von Menschen mit Sprech- und Kommunikationsschwierigkeiten.

Public-Relations-Manager:in

Public-Relations-Manager:innen arbeiten im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie gestalten Konzepte zur Implementierung und Förderung eines Unternehmensimages. Darüber hinaus konzipieren sie Kommunikationsstrategien für Unternehmen. Public-Relations-Manager:innen finden in fast allen Branchen Stellen. Sie arbeiten in Betrieben, Organisationen und Verbänden.

Journalist:in

Journalist:innen befassen sich mit dem zusammenbringen von Informationen, begutachten diese, führen Interviews und fertigen Beiträge an. Journalist:innen finden Beschäftigung in PR-Abteilungen, bei Fernseh- und Radiosendern, in Verlagen oder sind freiberuflich tätig.

Sozial- und Kulturanthropologe:in, Politologe:in

Sozial- und Kulturantropolog:innen und Politolog:innen erforschen die Gesellschaft in all ihren Facetten. Dabei werden die Systeme, Gesetze und Geschehnisse in einer Gesellschaft dokumentiert und in ihre Wirk- und Beweggründe unterteilt. Dadurch können in der Markt- und Meinungsforschung diese Erkenntnis eingesetzt und in Politik und Institutionen damit gearbeitet werden.

Religionswissenschaftler:in

Religionswissenschaftler:innen beschäftigen sich mit wissenschaftlichen Erkenntnissen über religiöse Traditionen, Phänomene und Weltanschauungen. Dabei betrachten sie nicht nur aktuelle Entwicklungen, sondern beschäftigen sich auch mit der Vergangenheit. Sie arbeiten beispielsweise an Universitäten, in Kultureinrichtungen und redaktionellen Verlagen sowie in der Erwachsenenbildung und in Schulen.

Philosoph:in

Philosoph:innen widmen sich dem Bereich der menschlichen Existenz. Dabei beschäftigen sie sich mit deren Bedingungen und Grundlagen, betrachten Theorien und Systeme und entwickeln diese weiter. Philosoph:innen arbeiten in wissenschaftlichen Einrichtungen, in Kulturämtern oder in der freien Wirtschaft, zum Beispiel als Journalist:innen.

Literaturwissenschaftler:in

Literaturwissenschaftler:innen beschäftigen sich mit literarischen Erzeugnissen. Diese analysieren und verarbeiten sie weiter. Zudem wirken sie an der Produktion von literarischen Werken und Sendungen mit. Beschäftigung finden sie im Verlagswesen, im Bildungssektor oder der Öffentlichkeitsarbeit.

Historiker:in

Historiker:innen arbeiten in Kultureinrichtungen, an Universitäten, Schulen oder im redaktionellen Bereich. Sie erforschen die Geschichte menschlicher Überlieferungen anhand von Bilddokumenten, Handschriften, historischen Fundstücken etc. Sie dokumentieren ihre Ergebnisse, analysieren diese und erstellen Berichte aus diesen Informationen.

Archivar:in

Archivar:innen bewerten, erschließen und sichern Archivgut und stellen sicher, dass dieses erhalten bleibt. Vermehrt beschäftigen sie sich auch mit digitalen Aufnahmen.

Schriftsteller:in

Schriftsteller:innen schreiben literarische Texte. Hierbei entwickeln sie in Zusammenarbeit mit dem Lektorat Charaktere und Handlungsstränge von beispielsweise Gedichten, Romanen oder Dramen.

Kunst, Musik, Entwicklung

Musiker:in

Musiker:innen finden unter anderem in der Musikbranche, in Tonstudios oder Musikschulen Arbeit. Sie vertonen eigene Musikstücke, geben Konzerte und studieren neue Stücke ein. Einen großen Teil ihrer Zeit investieren sie zudem in die Verbesserung ihrer Fähigkeiten.

Musikwissenschaftler:in

Musikwissenschaftler:innen widmen sich den verschiedenen Erscheinungsformen, den Grundlagen sowie den Wirkungsweisen von Musik. Beschäftigung finden sie überall dort, wo es nötig ist, Musik zu erklären und verständlich zu machen. Beispielsweise bei Verlagen, in Kulturhäusern oder bei Hörfunk und Fernsehen.

Toningenieur:in

Toningenieur:innen spielen zum Beispiel auf Festivals eine tragende Rolle. Sie sind für das akustische und audiovisuelle Arrangement verantwortlich. Sie planen den Aufbau und begleiten die Durchführung. Anstellung finden sie in Tonstudios, bei Veranstaltern oder bei Musikproduktionsfirmen.

Tonmeister:in

Tonmeister:innen sind die Schnittstelle zwischen Künstler:innen und dem Aufnahmepersonal. Dabei koordinieren sie die korrekte Durchführung und Aufnahme von Musik und Tonelementen. In Live-Events betreuen sie die Musikkulisse.

Kameramann/-frau

Kameraleute bringen sowohl ihr technisches als auch ihr künstlerisches Wissen in jedwede Form filmischer Produktion mit ein. Sie arbeiten eng mit der Regie zusammen, um Aufnahmen zu planen und anschließend die Kameraführung zu übernehmen.

Regisseur:in

Regisseur:innen inszenieren Geschichten an Theatern oder in der Film- und Fernsehproduktion. Sie sind in einer leitenden Position bei diesen Projekten tätig und gestalten Vorhaben aktiv mit. Regisseur:innen arbeiten bei Film, Fernsehen und Hörfunk ebenso wie an Theatern, Varietés, Opern- und Schauspielhäusern.

Schauspieler:in

Schauspieler:innen verwenden Körper, Stimme und Körpersprache, um in die Rolle eines Charakters zu schlüpfen. Im Selbststudium und bei Proben üben sie für den großen Auftritt, um ihre Rolle möglichst authentisch zu verkörpern. Anstellung finden sie bei Film- und Fernsehproduktionen sowie an Musical- oder Kleinkunstbühnen.

Bildende:r Künstler:in

Bildende Künstler:innen visualisieren Ideen in Form von Kunstwerken. Sie gestalten beispielsweise Skulpturen, Fotografien, Malereien oder Grafiken. Sie setzten sich künstlerisch mit verschiedenen Themen auseinander und präsentieren ihre Ergebnisse in Ausstellungen. Bildende Künstler:innen sind oft freiberuflich oder in Museen, im Kunsthandel oder an Kunstakademien tätig.

Theaterwissenschaftler:in

Bildende Künstler:innen visualisieren Ideen in Form von Kunstwerken. Sie gestalten beispielsweise Skulpturen, Fotografien, Malereien oder Grafiken. Sie setzten sich künstlerisch mit verschiedenen Themen auseinander und präsentieren ihre Ergebnisse in Ausstellungen. Bildende Künstler:innen sind oft freiberuflich oder in Museen, im Kunsthandel oder an Kunstakademien tätig.

Bühnenbilder:in

Bühnenbildner:innen arbeiten für Film- und Fernsehproduktionen sowie im Theater. Dabei gestalten sie die Kulissen und Bühnenbilder, Szenen und Szenerien und arbeiten eng mit Regie und Produktion zusammen. Bühnenbildern:innen werden oft in Opernhäusern, Filmproduktionen und öffentlich-rechtlichen Medien beschäftigt.

Kostümbilder:in

Kostümbildner:innen arbeiten mit Schauspieler:innen, Regie und Produktion an der kreativen Ausgestaltung und Umsetzung der Garderobe von Schauspieler:innen und Komparsen. Dabei arbeiten sie hauptsächlich an Opernhäusern, an Theatern sowie in Film- und Fernsehproduktionen.

Mediendesigner:in

Mediendesigner:innen konzeptionieren und visualisieren Elemente in Bild, Grafik und Bewegtbild. Neben der Anstellung im Druckbereich bei Magazinen, Zeitungen und Posterwerbung arbeiten Mediendesigner auch in Produktionsfirmen für Film und Fernsehen.

Fotodesigner:in

Fotodesigner:innen konzipieren, erstellen und gestalten Fotografien für Print und digitale Medien. Hierbei kombinieren sie die Organisation mit der technischen Durchführung und Nachbearbeitung, um ein Bild oder eine Bilderserie für Kund:innen in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen zu verwirklichen. Sie finden Arbeit in Werbeagenturen, in Fotostudios und in Spezialbetrieben.

Modedesigner:in

Modedesigner:innen sind in der Gestaltung und Fertigung von Kleidungsstücken tätig. Dabei konzipieren sie das Aussehen, den Stoff und den Schnitt eines Modestücks und stimmen dessen Fertigungsprozess mit ab. Neben großen Modekonzernen arbeiten Modedesigner:innen auch in Spezialbetrieben und Ateliers sowie Theatern und bei Filmproduktionsfirmen.

Gamedesigner:in

Gamedesigner:innen arbeiten vor allem bei Softwareentwicklern oder Verlagen. Sie konzipieren und visualisieren Spiele für diverse Geräte vom Computer bis zum Smartphone und begleiten deren Entwicklung bis hin zur Fertigstellung.

Industrie-, Produktdesigner:in

Industrie- und Produktdesigner:innen konzipieren Gestaltungskonzepte und begleiten den Planungs- und Entwurfsprozess. Sie designen industriell gefertigte Produkte im Bereich der Industrie- und Konsumgüter. Industrie- und Produktdesigner:innen abreiten in Büros für Industrie- und Produktdesign, Entwicklungsabteilungen von Unternehmen und an Hochschulen.

Produktentwickler:in

Produktentwickler:innen begleiten den gesamten Prozess einer Produktneueinführung von der Idee zu einem neuen Produkt über die ersten Entwürfe und Prototypen bis hin zur Markteinführung. Auch schon bestehende Produkte überarbeiten sie bei Bedarf. Durch das breite Tätigkeitsfeld findet man Produktentwickler:innen in fast allen Wirtschaftsbereichen.

TV/Radio-Moderator:in

Moderator:innen lenken und leiten verschiedenste Informations- und Unterhaltungssendungen. In der Vorbereitung auf diese Sendungen recherchieren sie zu den angekündigten Themen, verfassen ihre Moderationstexte und üben diese ein. Moderator:innen sind meist bei Funk- und Fernsehanstalten angestellt.

Wirtschaftswissenschaften

Betriebswirt:in

Betriebswirt:innen beaufsichtigen betriebliche Prozesse, planen das Geschäftsgeschehen und sorgen für einen möglichst reibungslosen Ablauf im Unternehmen. Die Tätigkeitsbereiche erstrecken sich über das Management, den Finanzbereich bis hin zur Personalplanung. Durch den großen möglichen Tätigkeitsbereich finden Betriebswirt:innen ist fast allen Wirtschaftsbereichen Jobs.

Volkswirt:in

Volkswirt:innen betrachten gesamtwirtschaftliche Systeme und Prozesse. Sie untersuchen diese mit Methoden der Mathematik und Statistik und leiten aus den Resultaten Prognosen ab. Volkswirt:innen arbeiten in nahezu allen Wirtschaftsbereichen, in größeren Unternehmen, in Verwaltungen und Verbänden.

Unternehmensberater:in

Volkswirt:innen betrachten gesamtwirtschaftliche Systeme und Prozesse. Sie untersuchen diese mit Methoden der Mathematik und Statistik und leiten aus den Resultaten Prognosen ab. Volkswirt:innen arbeiten in nahezu allen Wirtschaftsbereichen, in größeren Unternehmen, in Verwaltungen und Verbänden.

Investmentbanker:in

Investmentbanker:innen kümmern sich um die Vermögensberatung ihrer Klient:innen und arbeiten in verschiedenen Bereichen der Finanzwirtschaft. Zu ihrem Tätigkeitsbereich zählen beispielsweise der Wertpapierhandel, die Betreuung von Anlage-Portfolios oder auch die Abwicklung von großen Investments.

Vertriebler:in

Vertriebler:innen haben direkten Kontakt zu den Kund:innen. Sie vertreiben Waren oder Dienstleistungen, erstellen Angebote, gewinnen neue Kund:innen und beantworten Fragen zu den Produkten.

Handelsvertreter:in

Handelsvertreter:innen vermitteln Waren oder Dienstleistungen im Auftrag von (Groß-) Handelsunternehmen an deren Kund:innen. Zu ihren Aufgaben gehören die Kund:innenakquise, das Führen von Verkaufsgesprächen sowie der Kaufabschluss.

Marktforscher:in

Marktforscher:innen sind auf das Analysieren von Märkten und vorhandener Wettbewerbsbedingungen spezialisiert. So können sie entsprechende Handlungsempfehlungen ableiten und Unternehmen gezielt unterstützen. Ihre Dienstleistungen werden vor allem durch Marktforschungsunternehmen oder Unternehmensberatungen zur Verfügung gestellt.

Change-Manager:in

Change-Manager:innen leiten und kontrollieren Veränderungsprozesse in Unternehmen. Dabei liegt ein Fokus auf den betrieblichen Entwicklungen. Sie planen diese Prozesse, begleiten sie und überwachen deren Erfolg. Oft arbeiten Change-Manager:innen in der freien Wirtschaft und sind als Berater:innen tätig.

Idea- und Innovationsmanager:in

Idea- und Innovationsmanager:innen unterstützen Unternehmen, neue und innovative Projekte zu erschließen. Dabei planen, organisieren und begleiten sie diese Prozesse von A-Z. Idea- und Innovationsmanager:innen sind oft als selbstständige Berater:innen tätig, finden aber auch in Unternehmen Anstellung.

Risk-Manager:in

Risk-Manager:innen sind Analyst:innen in Unternehmen, die versuchen, alle Arten von potenziellen Gefahren frühzeitig zu erkennen. Dabei können Risiken vom Betrieb selbst, Geschäftspartner:innen oder dem Markt ausgehen. Neben der Analyse planen und begleiten sie Strategien, um diesen Risiken zu begegnen. Dabei finden Risk-Manager:innen oft Anstellung in Unternehmen, sind aber auch freiberuflich als Berater:innen tätig.

Sicherheitsmanager:in

Sicherheitsmanager:innen planen, organisieren und etablieren neue Sicherheitssysteme in Großkonzernen und kleinen Betrieben sowie auf Veranstaltungen und Events. Dabei schützen sie neben Personen, Produkten und Informationen auch große Anlagen wie Atomkraftwerke und andere Infrastruktur.

Qualitätsmanager:in

Qualitätsmanager:innen sind in nahezu allen Wirtschaftsbereichen tätig. Sie sind für die Qualitätssicherung und Erhaltung zuständig. Dafür analysieren sie Abläufe im Unternehmen, suchen nach Problemen in Prozessen und versuchen Schwachstellen zu identifizieren. Immer mit dem Ziel, die Prozesse zu verbessern.

Controller:in

Controller:innen arbeiten mit wirtschaftlichen Kennzahlen und helfen bei strategischen Entscheidungen im Unternehmen. Für betriebliches Controlling werden von ihnen Daten aus der Buchhaltung, Produktion und dem Personalwesen analysiert und zusammen geführt. Dabei bereiten sie Entscheidungen vor und überwachen diese anschließend. Controller:innen finden Anstellung in fast allen Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen.

Medienmanager:in

Medienmanager:innen arbeiten an Projekten aus Film, Fernsehen, Print und Software. Sie planen, organisieren und schaffen dabei große gestalterische Projekte, welche vermehrt auch aus dem digitalen Bereich stammen. Medienmanager:innen arbeiten für Unternehmen, Werbeagenturen und an Hochschulen als Dozent:innen.

Social-Media-Manager:in

Social-Media-Manager:innen arbeiten im Bereich der sozialen Netzwerke und gestalten, planen und verwirklichen dabei Projekte in Film, Bild und Text. Neben dem Erstellen von Medien betreuen sie auch die Interaktion auf den sozialen Kanälen. Hauptsächlich arbeiten Social-Media-Manager:innen für Unternehmen, Werbeagenturen und größere Organisationen und Institutionen.

Marketingmanager:in

Marketingmanager:innen planen, gestalten und überwachen Marketingstrategien in Unternehmen. Dabei analysieren sie die wirtschaftlichen Kennzahlen des Unternehmens, entwickeln Maßnahmen und organisieren Projekte, um das Marketingkonzept stets aktuell und relevant zu halten. Hauptsächlich arbeiten Marketingmanager:innen in Unternehmen, Werbeagenturen, aber auch in größeren Institutionen.

Werbeleiter:in

Werbeleiter:innen sind direkt in die Gestaltung und Produktion von Werbekonzepten involviert. Dabei planen, organisieren und überwachen sie den Prozess der Werbemaßnahmen für ihr Unternehmen. Beschäftigung finden Werbeleiter:innen in vielen Unternehmen und Konzernen, aber auch in Werbeagenturen und Institutionen.

Personalreferent:in

Das Aufgabenfeld von Personalreferent:innen ist breit gefächert und erstreckt sich von der Auswahl und Einstellung neuer Mitarbeiter:innen über die Gestaltung von Entwicklungsplänen und -maßnahmen bis hin zur Freisetzung von Mitarbeitenden. Sie sind in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche tätig.

Human Ressources Manager:in

Human Ressources Manager:innen kümmern sich um Personalführung und -verwaltung. Zu ihren Aufgabenfeldern zählen die Rekrutierung neuer Mitarbeiter:innen, die Personalentwicklung sowie der Bereich verwaltender Tätigkeiten, wie beispielsweise das erstellen von Urlaubsplänen. Human Ressources Manager:innen sind in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche tätig.

Event Manager:in

Event-Manager:innen arbeiten hauptsächlich bei Veranstaltungsagenturen oder sind selbständig tätig. Sie übernehmen organisatorische und kaufmännische Aufgaben bei der Planung von beispielsweise Messen, Ausstellungen oder Konzertveranstaltungen. Aufgaben im Marketing gehören oftmals auch zur Arbeit von Event-Manager:innen.

Touristikmanager:in

Touristikmanager:innen konzipieren und vermarkten in erster Linie Reiseangebote. Sie arbeiten in Unternehmen der Touristikbranche und übernehmen Aufgaben des Marketings, des Managements und Aufgaben im organisatorischen Bereich.

Gesundheitsmanager:in

Gesundheitsmanager:innen arbeiten in erster Linie in Einrichtungen des Gesundheits- oder des Sozialwesens wie Kliniken oder Krankenkassen. Sie planen und betreuen alles rund um das Thema Prävention und Gesundheitsförderung. Um Ziele im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung zu realisieren, entwickeln sie zudem zielgruppengerechte Konzepte.

Sportmanager:in – ökonom:in

Sportmanager:innen und -ökonom:innen arbeiten in Sporteinrichtungen, bei Sportartikelherstellern oder Sportagenturen. Hier übernehmen sie die Planung, Organisation und Überwachung von Aufgaben zum Thema Sport und Sportvermarktung.

Facility-Manager:in

Facility-Manager:innen verwalten und managen Gebäude. Sie sorgen für die Funktionssicherheit und technische Infrastruktur. In dem Zuge sind sie für die Überwachung von Reparaturarbeiten zuständig und behalten die Kosten im Blick. Facility-Manager:innen arbeiten bei Immobilienverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften und Ingenieurbüros sowie bei Unternehmen fast aller Wirtschaftsbereiche.

Projektmanager:in

Projektmanager:innen unterstützen und leiten das Projektteam in der Planung, Umsetzung und Anpassung von Projekten. Hierbei sind sie auch für die Einhaltung des Budgets und der zeitlichen Vorgaben verantwortlich. Projektmanager:innen sind in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche tätig.

Recruiter:in

Recruiter:innen sind für die Besetzung einer offenen Stelle mit der passenden Person zuständig. Sie begleiten den gesamten Einstellungsprozess. Recruiter:innen arbeiten entweder in der Personalabteilung eines Unternehmens oder in Recruitingunternehmen, die von anderen Unternehmen für die Besetzung offener Stellen beauftragt werden.

Personalreferent:in

Personalreferent:innen sind in Unternehmen für die Personalplanung, Beschaffung und Verwaltung zuständig. Sie sind für einen effizienten Einsatz der Personalressourcen und deren Betreuung federführend. Ihre Arbeit ist eng mit der strategischen Unternehmensplanung, dem Controlling und der Buchhaltung verbunden. Anstellung finden Personalreferent:innen in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen.

Assistenz der Geschäftsführung

Personalreferent:innen sind in Unternehmen für die Personalplanung, Beschaffung und Verwaltung zuständig. Sie sind für einen effizienten Einsatz der Personalressourcen und deren Betreuung federführend. Ihre Arbeit ist eng mit der strategischen Unternehmensplanung, dem Controlling und der Buchhaltung verbunden. Anstellung finden Personalreferent:innen in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen.

Politiker:in

Politiker:innen haben auf unterschiedlichen Ebenen politische Ämter inne. Meist angehörig einer Partei, vertreten sie das Parteiprogramm in der Öffentlichkeit. Hierbei geht es um gesellschaftliche Fragen und Probleme, die in demokratischen Entscheidungen gelöst werden sollen.

Politologe:in

Politolog:innen erforschen die politischen Gesinnungen verschiedener Bevölkerungsgruppen. Sie tragen Informationen aus Umfragen und Medien zusammen und arbeiten diese für die unterschiedlichsten Kund:innen auf. Neben der Arbeit in der Forschung und Lehre finden Politologen Anstellung in Unternehmen der Medienindustrie, aber auch in Großkonzernen. Dort sind sie oft für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Gewerkschaftsvertreter:in

Gewerkschaftsvertreter:innen sind in verschiedensten Unternehmen tätig und beraten dort ihre Mitglieder in arbeitsrechtlichen Fragen und bieten ihnen Unterstützung und Rechtsschutz. Auch die Organisation von Gewerkschaftsveranstaltungen, aktive Netzwerkerweiterung und das Verhandeln im Interesse der Mitglieder gehört zu ihren Aufgaben.

Key Account Manager:in

Key Account Manager:innen sind für die Betreuung von Großkunden eines bestimmten Unternehmens zuständig. Aufgabe eines:r Key Account Managers:in ist die gezielte Koordination von Ressourcen innerhalb eines Unternehmens, um die Aufträge zur vollsten Zufriedenheit aller Geschäftspartner:innen zu gestalten. Dabei liegt der Aufgabenfokus auf dem Vertrieb. Anstellung finden Key Account Manager:innen in mittelständischen und großen Unternehmen.

Logistiker:in

Logistiker:innen sind für die zielgerichtete Steuerung, Bestellung und Einlagerung in der Warenwirtschaft zuständig. Auch das Management von verschiedenen Beschaffungsquellen und Fertigungsstellen kann Teil des Aufgabenpools sein. Anstellung finden Logistiker:innen in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen wie beispielsweise der Post und Bahn.

Disponent:in

Disponent:innen sind in Speditionen für die Güter- und Warenwirtschaft zuständig. Neben der Koordination von Beschaffungsquellen und Aufträgen, gehört auch die Organisation von Transportgütern und die Lagerung dieser zu den Aufgaben von Disponent:innen. Anstellung finden Disponenten vor allem in Speditionen und Unternehmen wie der Post oder Bahn.

Supply Chain Manager:in

Supply Chain Manager:innen überwachen und kontrollieren den gesamten Prozess von Lieferketten, angefangen bei der Warenbeschaffung bis hin zur Auslieferung. Dabei analysieren sie Warenströme und optimieren beispielsweise Lieferzeiten oder reagieren auf Bedarfsschwankungen. Supply Chain Manager:innen finden Anstellung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Selbstständige:r

Die berufliche Selbstständigkeit als Unternehmer:in ist durch das nichtvorliegen eines abhängigen Arbeitsverhältnisses gekennzeichnet. Das eigenverantwortliche Arbeiten als Gewerbetreibende:r oder in freiberuflicher Absicht ist durch eigenverantwortliches Arbeiten, dem Fehlen eines Direktionsrechts sowie dem hauptsächlichen Bestreben, Gewinne zu erzielen, charakterisiert.

Zollbeamter:in

Der Tätigkeitsbereich von Zollbeamt:innen befindet sich im gehobenen Zolldienst. Sie arbeiten bei Zollämtern und erfüllen dort Aufgaben, wie das Kontrollieren des Warenverkehrs über EU-Außengrenzen. Zudem kann im inländischen Bereich auch die steuerliche Abgabenerhebung zu den Aufgaben gehören.

Werbetexter:in

Werbetexter:innen erstellen Inhalte und Skripte für Produktionen und Elemente der digitalen Werbebranche. Auch arbeiten sie im Bereich der Printmedien, beispielsweise bei Magazinen und für Plakat- und Flyerwerbung. Werbetexter:innen werden oft in Werbeagenturen oder als Freiberufler:innen tätig.

Ingenieurswissenschaften

Nautiker:in

Nautiker:innen und Kapitän:innen sind vordergründig im nautischen Dienst auf Kauffahrtschiffen tätig. Sie übernehmen Aufgaben in der Schiffsführung, bei der Beladung und im Schiffsbetrieb. Nautiker:innen und Kapitän:innen arbeiten in der See- und Küstenschifffahrt oder auch in Schifffahrtsverwaltungen.

Architekt:in

Archtekt:innen arbeiten in Architekten- oder Ingenieurbüros, bei Bauträgern, Immobilienfirmen oder sie machen sich selbstständig. Nachdem sie ein Bauwerk entworfen haben, sind sie für die Planung und Überwachung der Ausführung zuständig. In Entstehungsprozessen von Bauwerken berücksichtigen sie u.a. technische, ökologische und soziale Aspekte..

Landschaftsarchitekt:in

Archtekt:innen arbeiten in Architekten- oder Ingenieurbüros, bei Bauträgern, Immobilienfirmen oder sie machen sich selbstständig. Nachdem sie ein Bauwerk entworfen haben, sind sie für die Planung und Überwachung der Ausführung zuständig. In Entstehungsprozessen von Bauwerken berücksichtigen sie u.a. technische, ökologische und soziale Aspekte.

Innenarchitekt:in

Innenarchitekt:innen sind für die Inneneinrichtung von Gebäudeinnenräumen zuständig, dabei berücksichtigen sie Bautechnik, Gestaltung und Funktion. Aber auch soziale, ökologische und wirtschaftliche Elemente werden mit eingeplant. Sie arbeiten beispielsweise in Büros für Inneneinrichtung, bei Industrie- oder Möbeldesigner:innen, bei Messebauenden oder Möbeldesigner:innen.

Maschinenbauingenieur:in

Maschinenbauingenieur:innen sind neben der Planung, Fertigung und Installation von Maschinen auch für die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von technischen Projekten zuständig. Mit zunehmend hoch spezialisierten Maschinen arbeiten Maschinenbauingenieur:innen in allen Fertigungsbetrieben der Industrie und in kleineren Spezialbetrieben.

Produktionsingenieur:in, Patentingenieur:in

Zum Aufgabenbereich von Produktionsingenieur:innen zählt das Qualitätsmanagement, die Überwachung von Produktionsabläufen, das Durchführen von Mitarbeiterschulungen oder Arbeitsvorbereitungen. Patentingenieur:innen beschäftigen sich mit der Erfassung von patentwürdigen Innovation und der Begleitung von Patentierungsverfahren. Produktionsingenieur:innen und Patentingenieur:innen finden Beschäftigung in Industrieunternehmen und Ingenieurbüros.

Bauingenieur:in

Bauingenieur:innen sind sowohl in der Planung, Berechnung und Leitung von Baumaßnahmen tätig, als auch in die Entwicklung von Baustoffen und Verfahren eingebunden. Arbeit finden Bauingenieur:innen bei Bauämtern, Bauträgern oder in Ingenieurbüros.

Stadt- und Regionalplaner:in

Stadt- und Regionalplaner:innen entwickeln und planen Konzepte, wie eine Stadt in Zukunft aussehen soll. Dazu zählen unter anderem die Verkehrs- und Infrastrukturplanung sowie die Freiraum- und Landschaftsplanung. Auch die Erhaltung der Stadtgeschichte z.B. in Hinblick auf historische Gebäude zählt zu den Aufgabengebieten von Stadt- und Regionalplaner:innen. Anstellung finden sie unter anderem bei Stadtverwaltungen oder in Ingenieurbüros.

Wirtschaftsinformatiker:in

Wirtschaftsinformatiker:innen sind die Schnittstelle zwischen Informatik und Wirtschaft. Mit diesem kombinierten Wissen nutzen Sie die IT-Kenntnisse, um innerhalb eines Unternehmens wirtschaftliche Prozesse optimieren und Probleme lösen zu können. Sie entwickeln betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme und kümmern sich langfristig um deren problemlosen Einsatz im Unternehmen. Wirtschaftsinformatiker:innen arbeiten häufig in IT-Abteilungen von Unternehmen verschiedenster Branchen.

Informatiker:in

Informatiker:innen sind in nahezu allen Branchen gefragt und vielseitig einsetzbar. Sie arbeiten in der Entwicklung, Programmierung und Modifizierung von diverser Hard- und Software. Allen voran geschieht dies im Zusammenhang mit komplexen Informations-, Kommunikations- und Steuerungssystemen.

Programmierer:in

Programmier:innen sind mit der Konzeptionierung, Erstellung und Qualitätssicherung von Software betreut. Ihre Aufgabe besteht aber auch darin, bestehende Software aktuell zu halten und diese durch Updates weiter zu entwickeln. Anstellung finden Programmier:innen in Fachbetrieben für IT sowie in mittelständischen und großen Unternehmen aller Branchen.

Softwareentwickler:in

Softwareentwickler:innen konzipieren Software, indem sie Softwarebausteine analysieren, erstellen und planen. Neben der Programmierung und Testung von neuen Anwendungen bearbeiten sie auch bereits bestehende Software und entwickeln diese weiter. Bei der Softwareentwicklung achten sie auf die Funktionsfähigkeit, Sicherheit, Qualität und Performance. Einen großen Fokus legen sie zudem auf die Wirtschaftlichkeit der Software. Jobs finden Softwareentwickler:innen bei Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnik oder bei System- und Softwarehäusern.

Systemwissenschaftler:in

Systemwissenschaftler:innen analysieren auf Grundlage einer bestimmten Fragestellung die Wechselwirkungen und Zusammenhänge in Systemen. Mit dem Ziel, diese Systeme besser verstehen und Aussagen über mögliche zukünftige Entwicklungen treffen zu können. Jobs finden Systemwissenschaftler:innen in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Softwareanbietern oder an Hochschulen.

IT-Berater:in

IT-Berater:innen führen für Unternehmen verschiedenste Aufgaben wie Prozess- und Systemoptimierungen, Produktivitätssteigerungen oder Einführung neuer Technologien aus. Dabei schaffen sie neue IT Infrastuktur in Unternehmen und sind auch beratend tätig. IT-Berater:innen arbeiten oft selbstständig oder bei Unternehmensberatungen.

Data Scientist

Data Scientists arbeiten mit „Big Data“ (sehr großen Datenmengen). Die werden aus verschiedenen Quellen generiert und dann mithilfe von Statistik, Informatik und Mathematik verarbeitet. Die Werte geben Auskunft über Markttrends oder potenzielle Kund:innen. Data Scientists arbeiten z.B. bei Software-Herstellenden, EDV-Diensteleistungsfirmen oder Forschungsinstituten.

Wirtschaftsingenieur:in

Wirtschaftsingenieur:innen managen alles rund um Betriebsabläufe eines Unternehmens, bezogen auf technische Effizienz und Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Funktionen und Abteilungen. Jobs finden Wirtschaftsingenieur:innen in Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

Fluglotse/Fluglotsin

Fluglots:innen arbeiten im Tower bzw. Kontrollzentrum am Flughafen und sind hier mithilfe von beispielsweise Radarschirmen für den sicheren Ablauf und die Koordinierung des Flugverkehres zuständig. Sie sind meistens bei der Deutschen Flugsicherung oder der Bundeswehr angestellt.

Pilot:in

Verkehrsflugzeugführende oder Pilot:innen sind im kommerziellen Luftverkehr für das Führen von Passagier- und Frachtflugzeugen zuständig. Angestellt sind sie u.a. bei Fluggesellschaften, bei Unternehmen als Firmenpilot oder bei der Bundeswehr.

Agrar-, Forst-, Ernährungswissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften

Agrarökonom:in

Agrarökonom:innen sind bei landwirtschaftlichen Erzeuger- oder Dienstleistungsbetrieben angestellt. Zu den Tätigkeitsfeldern von Agrarökonom:innen zählen die Verarbeitung und Vermarktung von Erzeugnissen. Auch die Arbeit in landwirtschaftlichen Betrieben kann Teil des Aufgabenbereiches sein.

Förster:in

Förster:innen sind für die Bewirtschaftung von Wäldern zuständig. Dazu forsten sie diese regelmäßig auf und entnehmen in dem Zuge alte Bäume und pflanzen neue. Zudem achten sie auf die Einhaltung der Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes. Auch die Vermarktung von Holz kann in ihren Aufgabenbereich fallen. Sie arbeiten in Forstämtern, bei Holzbetrieben oder Großwaldbesitzer:innen.

Holzwirt:in

Holzwirt:innen sind in Holz be- bzw. verarbeitenden Industrien oder im Holzhandel tätig. Hierbei managen sie die kaufmännischen und logistischen Abläufe. Prozesse zur Planung der Produktion oder Sicherung der Qualität fallen ebenfalls in ihren Aufgabenbereich. Arbeitgebende können beispielsweise Säge- und Furnierwerke oder die Fertighausindustrie sein.

Mineraloge:in & Geologe:in

Mineralog:innen beschäftigen sich mit den Eigenschaften von Kristallen, Mineralen und Gesteinen. Sie erforschen die chemische und physikalische Zusammensetzung sowie die Gewinnung und suchen nach Wegen, die Mineralien künstlich herzustellen. Geolog:innen erforschen, wie die Erde aufgebaut und entstanden ist und wie die weitere Entwicklung verlaufen wird. Durch das Erfassen von chemischen und physikalischen Vorgängen rekonstruieren sie die Veränderungen der Erdoberfläche. Angestellt sind Geolog:innen und Mineralog:innnen in wissenschaftlichen Instituten, im Umweltschutz oder in der Rohstoffgewinnung.

Meeresbiologe:in

Meeresbiolog:innen beschäftigen sich mit dem maritimen Lebensraum. In diesem erforschen und analysieren sie Tiere, Pflanzen und Mikroorganismen. Angestellt sind sie unter anderem im Umweltschutz, an Universitäten oder beteiligen sich an der Entwicklung neuer Produkte in der freien Wirtschaft.

Umweltwissenschaftler:in

Umweltwissenschaftler:innen sind zum einen in der Beratung von Unternehmen tätig. Zum anderen sind sie in der Forschung beschäftigt und arbeiten darüber hinaus an der Entwicklung von Lösungen zu Themen wie Natur- und Gesundheitsschutz. Jobs finden sie zum Beispiel im Umweltmanagement von Unternehmen oder im Nachhaltigkeitsmanagement bei Städten und Kommunen.

Ökotrophologe:in

Ökotropholog:innen sind in der Ernährungsberatung tätig. Andere Arbeitsbereiche können aber auch die Erforschung von Lebens- und Genussmitteln oder die Gesundheitsberatung sein. Arbeitgebende sind z.B. Hochschulen, Forschungseinrichtungen der Lebensmittelindustrie oder Einrichtungen der Gesundheitsberatung.

Biologe:in

Biolog:innen sind in der Erforschung von Menschen, Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen tätig oder sie sind an der Entwicklung und Produktion von pharmazeutischen Erzeugnissen beteiligt. Außerdem vertreiben Biolog:innen Produkte oder beraten Kund:innen. Arbeit finden Biolog:innen an Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder in der Pharmaindustrie.

Toxikologe:in

Toxikolog:innen erforschen, wie bestimmte Stoffe auf Menschen, Tiere oder Pflanzen wirken. Darüber hinaus analysieren sie, wie die Stoffe beispielsweise verteilt oder aufgenommen werden. Toxikolog:innen arbeiten bei an Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder in der Pharmaindustrie.

Hydrologe:in

Hydrolog:innen erforschen nicht nur den Wasserkreislauf, sondern beschäftigen sich auch mit der physikalischen, chemischen und biologischen Zusammensetzung von ober- und unterirdischen Gewässern. Angestellt sind sie zum Beispiel an Universitäten, in Institutionen zum Gewässerschutz oder sind als Sachverständige tätig.

Virologe:in

Virolog:innen erforschen, züchten und modifizieren Viren und andere Krankheitserreger. Im Zuge der Erforschung von Viren wird der Verlauf von Ansteckungen und Verbreitung bestimmter Erkrankungen betrachtet und beschrieben. Auch die Erforschung von Impfstoffen wird von Virolog:innen betreut. Anstellung finden Virolog:innen an Instituten, in Laboren und Fachbetrieben der Pharmaindustrie.

Referent:in – klinische Studien

Referent:innen für klinische Studien sind in Pharmaunternehmen oder in der pharmazeutischen Forschung tätig. Hier kontrollieren sie die Durchführung der experimentellen Prüfung von Arzneimitteln.

Kartograf:in

Kartograf:innen befassen sich überwiegend mit der Erstellung von Karten. Dabei werden insbesondere raumbezogene Daten und Informationen erfasst und interpretiert, mit dem Ziel, Karten oder kartenverwandte Produkte herzustellen. Kartograf:innen arbeiten bei Ämtern für Landesaufnahme, in kartografischen Anstalten oder in Stadtvermessungsämtern.

Archäologe:in

Archäolog:innen befassen sich mit der Untersuchung und Analyse von Ausgrabungsfunden. Dabei sind sie an archäologischen Ausgrabungen beteiligt und können diese leiten. Außerdem können Archäolog:innen in der Restaurierung und Konservierung der Funde arbeiten. Anstellung finden Archäolog:innen an Universitäten, in Landesämtern oder in Museen.

Meteorologe:in

Meteorolog:innen sind in der Erforschung von Klimaprozessen tätig. Sie können Wetterentwicklungen beobachten, messen und prognostizieren, indem sie meteorologische Daten sammeln und auswerten. Anstellung finden Meteorolog:innen an Universitäten oder bei Behörden wie dem Deutschen Wetterdienst.

Astrophysiker:in, Astronom:in

Astrophysiker:innen und Astronom:innen befassen sich auf wissenschaftlicher Basis mit physikalischen Verhaltensweisen und Gesetzmäßigkeiten von unterschiedlichsten Himmelserscheinungen. Jobs finden Astrophysiker:innen und Astronom:innen bei Forschungseinrichtungen oder in Unternehmen für Mikroelektronik/High-Tech.

Physiker:in, Mathematiker:in

Physiker:innen und Mathematiker:innen arbeiten in einem breiten Feld. Neben der Arbeit im Forschungsbereich finden Physiker:innen und Mathematiker:innen auch in der Wirtschaft,
beispielsweise in der Automobilbranche Anstellung. Aber auch eine Karriere als Lehrkraft ist möglich. Thematisch setzten sich Physiker:innen und Mathematiker:innen mit Vorgängen und Zusammenhängen der unbelebten Natur auseinander. Aus diesen Erkenntnissen entwickeln sie Formeln und Gesetzmäßigkeiten.

Biochemiker:in

Biochemiker:innen beschäftigen sich mit chemischen Prozessen sowohl in als auch an belebten Systemen. Darunter zählen neben dem Aufbau und den Funktionen von biologischen Molekülen auch die Untersuchung von Stoffwechselvorgängen sowie das Befassen mit einzelnen Bestandteilen der DNA. Dabei werden stets die neusten Erkenntnisse aus klassischer Chemie, Physik und Biologie zusammengetragen und genutzt, um die Forschung weiter voranzubringen. Anstellung finden Biochemiker:innen in Forschungseinrichtungen oder der Pharmaindustrie.

Chemiker:in

Chemiker:innen befassen sich mit der Zusammensetzung, der Struktur sowie den Eigenschaften und Umwandlungen von Stoffen. Auch die Herstellung und Weiterentwicklung chemischer Erzeugnisse gehört zu ihrem Aufgabenbereich. Anstellung finden Chemiker:innen in der Chemie- und Pharmaindustrie sowie in Forschungseinrichtungen.